Bildungspolitik

Gelernt beim OERCamp München: wer ist wer?

Hinter der Bezeichnung OERCamp verbirgt sich ein Treffen für Macher und Multiplikatoren von freien Bildungsmaterialien. Dieses Jahr gibt es gleich viermal die Möglichkeit für Austausch: In Süd (München), West (Köln), Nord (Hamburg) und Ost (Berlin). Los ging es am letzten Wochenende in München. Spannend war für mich diese erste OERCamp des Jahres vor allem vor dem Hintergrund, dass ich in Sessions und vor allem in Pausengesprächen einen besseren Überblick darüber gewinnen konnte, wer jetzt eigentlich gerade was zum Thema OER macht.

Runder Tisch OER in Berlin

Heute tagt der Runde Tisch des Berliner OER-Projekts. Ziel des Projektes ist es insbesondere, eine berlinweite OER-Plattform für die Verwendung im Schulbereich zu konzipieren. Auf dem heutigen Treffen halte ich einen Impulsvortrag zum Thema "Vom Rohmaterial zum Lehr- und Lernmaterial".

Big Brother Awards 2015

Der Verein Digitalcourage hat in dieser Woche den BigBrotherAward vergeben. Dieser Negativpreis wird jährlich an Unternehmen und Institutionen vergeben, die in besonders eklatanter Weise gegen grundlegende Datenschutzanforderungen verstoßen.

KMK/BMBF-Bericht zu OER

Seit einigen Tagen ist der Ende Januar veröffentlichte Bericht einer Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Länder und des Bundes zu Open Educational Resources (OER) öffentlich. Die Arbeitsgruppe bewertet OER insgesamt positiv und als eine spannende Herausforderung. Mir fehlen klare Überlegungen, wie die weitere Verbreitung von OER zukünftig öffentlicht unterstützt werden soll. Auch die vorgeschlagenen spezifischen OER-Lizenzen halte ich nicht für sinnvoll.