Nele HirschZeitgemäße Bildung | Offenheit | Netzkultur
Was steht nach den Osterferien an?

Was steht nach den Osterferien an?

Ich starte meine Reflexionen mit einem kurzen Ausblick. Denn ab morgen nach den Osterferien steht einiges an. Vielleicht hilft dieser Eintrag, um ein bisschen zu sortieren.

Modulare Selbstlernplattform

Mit dem Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung im Zentrum Bildung der EKHN (Evangelische Kirche Hessen Nassau) bin ich dabei, an einer modularen Selbstlernplattform für digitales Lehren und Arbeiten zu gestalten. Die Herausforderung ist es, dass sie sehr niederschwellig angelegt sein soll – auch für Menschen, die sich als überhaupt nicht technisch-affin bezeichnen. Wir möchten deshalb viel mit Videos arbeiten. Ich habe deshalb bereits und werde noch vor diesem Hintergrund einiges aufzeichnen.

Lernmaterial zu Meta-Kompetenzen

Für das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) habe ich ein erstes Grobkonzept für ein Lernmaterial zu Meta-Kompetenzen gestaltet. Ich habe mich sehr über die Anfrage gefreut, denn Fragen wie ‚Wo finde ich gute Tools?‘, ‚Wo finde ich Hilfe, wenn etwas nicht funktioniert?‘, ‚Wie kann ich besser Selbstlernen?‘ sind Fragen, die in Fortbildungen immer wieder auftauchen. Ich würde es toll finden, wenn dieses Konzept zur Umsetzung kommen kann. Ob und wie das gehen kann, werden wir kommende Woche besprechen.

Social Media Workshop

Am Freitag findet ein Auftakt zu einem Social Media Workshop mit dem Landesverband von Arbeit und Leben in Hamburg statt. Die Kolleg*innen möchten eruieren, wie Social Media funktioniert und wie sie es in ihrer Arbeit noch besser verwenden können. Für mich ist das Thema nicht unbekannt, aber als Workshop habe ich es noch nicht umgesetzt. Darum freue ich mich darauf und hoffe, dass ich einige der Inhalte zur Weiternutzung auch für andere gut aufbereiten kann.

Einstiegsmaterial zu BNE

Für die BNE-Initiative BENE in München habe ich bereits zwei Lernmodule erstellt, die sich gerade in der letzten Abstimmung vor Veröffentlichung befinden. Einmal ging es um einen ersten Einstieg in BNE; zum anderen um die Frage, wie H5P für BNE-Materialien verwendet werden kann. Das dritte Modul soll nun eine eher allgemeine Reflexion dazu sein, wie Lehrende vorgehen können, wenn sie BNE-Lernangebote konzipieren und gestalten. Ich werde hierzu wahrscheinlich einigfes aufführen, was aus meiner Sicht insgesamt für zeitgemäße Bildung gilt. Alle drei Module gestalte ich übrigens mit dem sehr empfehlenswerten Inhaltstyp Interactive Book von H5P.

Eine weitere Edumail 🙂

Seit dem Versand meiner letzten Edumail liegt nun schon wieder fast ein Monat und ich hoffe, dass ich es kommende Woche schaffe, eine weitere Edumail zu versenden. Vorab möchte ich einen Blogbeitrag fertig schreiben, den ich schon vor einiger Zeit begonnen habe. Ich habe dazu auf Twitter nach Erfahrungen mit asynchronen Spielen für Online-Lernangebote gefragt und festgestellt, dass es so viel dazu noch nicht gibt. Im Blogbeitrag möchte ich diese Leerstelle nun etwas breiter fassen und unter dem Schlagwort ‚Flipped Kollaboration‚ fragen, wie Kollaboration unter Lernenden schon vor Beginn eines Lernangebots angestoßen werden kann.

Ich mag das Edumail-Versenden immer sehr gerne, weil so oft so viele spannende und freundliche Rückmeldungen kommen. Danach bin ich deshalb immer sehr motiviert für neue Projekte 🙂

Sonstiges und Ausblick

Zu diesen Planungen kommen dann noch die bereits laufenden Projekte wie z.B. die OER-Beratung für das Goethe-Institut für ihre Summer School, zu der ich sicherlich bald noch ausführlicher etwas schreiben werde.

Meine recht neu gestartete Internetquatsch-Plattform wird mich sicherlich auch beschäftigen. Jetzt in der Anfangszeit versuche ich, dort mindestens jeden Tag einen neuen Beitrag zu veröffentlichen. Und die Plattform ist schon jetzt ein absolutes Lieblingsprojekt von mir.

Ob und wenn ja was ansonsten noch ansteht, wird sich zeigen. Die meisten meiner Projekte entstehen spontan. Insgesamt freue ich mich auf die anstehenden Aktivitäten. Wenn auf Dich auch eine Arbeitswoche wartet, dann wünsche ich Dir einen guten Start.

Schreibe einen Kommentar zu Social Media Online-Kurs geschafft :-) – Nele Hirsch Abbrechen

1 Kommentar
Nele Hirsch

Menu